30 Jahre World Wide Web

Happy Birthday World Wide Web und vielen dank für die großartige Erfindung von „Sir Tim Berners-Lee“.

Falls ihr es noch nicht wisst, aber Sir Tim Berners-Lee unterstützt auch das Soziale-Netzwerk MeWe und steht als beratende Funktion zur Seite.

Ganz viele Infos bekommt „HIER“ bei Google.

Google Doodle

MeWe Guide von A-Z – 1.0.3 Update

Am 14.11.2018 erschien meine erste Version des „MeWe Guide von A-Z“. Nun folgt auch schon das dritte Update des Guides.

Ich möchte mich auch für das viele Lob von euch herzlichst Bedanken!

Im Guide selber findet ihr eine „Update History“ dort erkennt ihr was alles geändert wurde. Natürlich liste ich euch die Update History auch hier im Beitrag auf:

  • Der Desktop Guide > Gruppen > Eine Gruppe > Einstellungen – Berechtigungen: Beträge teilen entfernt, nur noch herunterladen Berechtigung festlegen möglich (geändert)
  • Der Desktop Guide > Gruppen > Gruppen-Erstellen / Eigene Gruppe > Einstellungen – Berechtigungen: Beträge teilen entfernt, nur noch herunterladen Berechtigung festlegen möglich (geändert)
  • Der Desktop Guide > Profilbild > Mein Profil > Punkt 5: Betrifft nur noch das Herunterladen (Text auf der Profilseite wurde noch nicht angepasst). (geändert)
  • Smartphone App > Communities (Gruppen/Pages) > Eine Gruppe – Meine Berechtigungen & Präferenzen: Beträge teilen entfernt, nur noch herunterladen Berechtigung festlegen möglich (geändert)
  • Smartphone App > Mehr (Profil) > Einstellungen – Datenschutz und Teilen: Beträge teilen entfernt, nur noch herunterladen Berechtigung festlegen möglich (geändert)
  • Smartphone App > Chats – Erklärung zur Me/We Funktion (geändert)
  • Extras: Richtig Beiträge anderer Kontakte teilen (entfernt), durch die neue Teilen-Funktion nicht mehr notwendig. (entfernt)
  • Extras: Fotos bearbeiten (nur in der MeWe App!) (hinzugefügt)
  • Extras: Google Chrome (Browser) – benötigten Speicher Reduzieren (hinzugefügt)
  • Häufig gestellte Fragen: Probleme mit dem Login (hinzugefügt)
  • Häufig gestellte Fragen: Probleme mit dem Teilen / Warum wird mein öffentlich geteilter Beitrag geteilt? (hinzugefügt)
  • Häufig gestellte Fragen: Was ist der Unterschied zwischen öffentlich und teilen mit Kontakten? (hinzugefügt)
  • Häufig gestellte Fragen: Wie kann ich meinen Beitrag bearbeiten? (hinzugefügt)
  • Häufig gestellte Fragen: Welches Format sollte das Gruppen/Profilbanner-Bild habe? (hinzugefügt)
  • Bugs (Kategorie) (hinzugefügt)

Downloads:
Option 1: direkt über meinen Blog
Option 2: Google Drive  

Was ist GPNext – the next Generation Google+?

Derzeit geht auf Google+ das Gerücht um, dass Google ein neues Soziale Netzwerk plant und bereits am 1. August starten möchte. Der Name des neuen Google+ soll „GPNext“ sein.

Leider muss ich euch enttäuschen, denn GPNext hat nichts mit Google zu tun. Es wird lediglich ein neues japanisches Soziales Netzwerk, dass selbst der Ansicht sein möchte besser als Google+ zu werden. Derzeit erscheinen Weltweit einige Soziale Netzwerke – einerseits um den besten Datenschutz bieten zu wollen und auf der anderen Seite ,weil man es ausnützen will, dass Google+ geschlossen wird.

Was ist derzeit über das neue Netzwerk bekannt:

  • Release soll der 1. August 2019 sein
  • Es wird eine App für Android und Apple geben
  • 3 Abos werden zur Verfügung gestellt werden: Free, Standard für 1000 Yen (~8 Euro) und Pro für 3000 Yen (24 Euro)
  • das Unternehmen hat derzeit 6 Mitarbeiter
  • der Sitz des Unternehmens ist in Japan
  • Webseite: gpnext-web.firebaseapp.com

Mich findet ihr natürlich auf MeWe (meiner Meinung nach die beste Alternative):
Meine MeWe Page
Mein MeWe Profil (dort findet ihr natürlich noch viele andere Gruppen von mir.
MeWe Support (Deutsch-inoffiziell)

MeWe um 400% im Jahr 2018 gewachsen und 2019 soll der Anstieg weiter gehen

Übersetzt mit deepl.com:

Das MeWe Social Network wächst zu einem guten Zeitpunkt. Dies ist nach neuen Daten, die das Unternehmen durch ein Update für die Nutzer auf seiner Plattform zur Verfügung stellt. Mit der Ankündigung von Google werden sie anfangen, Google+ Nutzerkonten und Daten zu löschen, viele erkennen endlich, dass das Ende nahe ist. Das soziale Netzwerk MeWe war ein frühes Ziel für Benutzer wie mich, die das Schreiben an der Wand früh sahen. Jetzt gibt es viel mehr, die die Plattform ausprobieren, während Google sie zu den Türen schiebt.

Laut MeWe stieg das Mitgliederwachstum für 2018 um 400% und wächst 2019 bereits dreimal so schnell. Das Unternehmen sagt, dass das Netzwerk nicht nur in den Vereinigten Staaten, sondern weltweit wächst. Die Hälfte des Datenverkehrs von MeWe kommt von außerhalb der Vereinigten Staaten, was das Unternehmen veranlasst, zehn Sprachen für seinen Service anzubieten. Auch in naher Zukunft werden weitere Übersetzungen folgen.
Ein positiver Aspekt, für den das MeWe Social Network gelobt wurde, ist seine Bereitschaft, zuzuhören und benutzerdefinierte Ideen für den Service umzusetzen. Seit Google+-Nutzer die Plattform überflutet haben, haben viele dieser Nutzer Ideen und Funktionen eingereicht, die sie sich wünschen. Viele dieser Funktionen waren bereits bei Google+ vorhanden.

Eine wesentliche Änderung der Plattform ist die Möglichkeit, öffentliche Beiträge (innerhalb des Netzwerks von MeWe) zu veröffentlichen. Bisher konnten Sie keine Benutzerinhalte sehen, wenn Sie nicht verbunden waren. Jetzt können Sie alle Inhalte sehen, wenn sie öffentlich zugänglich gemacht werden, was den Menschen helfen soll, Benutzer mit ähnlichen Interessen zu entdecken.

Sie haben auch Seiten für Marken in Beta-Form gestartet. Derzeit ist die Funktion Seiten kostenlos, was dazu geführt hat, dass viele gefälschte Markenseiten erscheinen, aber es wird schließlich zu einem kostenpflichtigen Service für Marken werden. Techaeris ist eine der wenigen offiziellen Markenseiten auf MeWe, aber irgendwann werden weitere folgen. In den kommenden Wochen wird das Unternehmen auch „Followers on your profile“ einführen.

Mark Weinstein von MeWe sagt:

„Follower auf deinem Profil“ – kommt in ein paar Wochen! Das ist richtig. Wir wissen, dass viele von euch die Nase voll haben von Twitter und deren seltsamer Zensur und Algorithmen, die entscheiden, welche Tweets eurer Follower in eure Newsfeeds eingefügt werden sollen – so könnt ihr in ein paar Wochen entscheiden, ob ihr Leute eurem Profil folgen lassen wollt (wo eure offenen Beiträge sind). Du entscheidest – wenn du Follower willst, sind sie getrennt und unterscheiden sich von deinen persönlichen Kontakten, so dass du einen öffentlichen Beitrag verfassen kannst, den deine Follower sehen können – oder einfach den Deckel halten und private Beiträge für deine Kontakte und deine Gruppen verfassen kannst. Das ist wieder eine sehr aufregende Ergänzung, denn du hast darum gebeten.

Mit dem explosiven Wachstum des Unternehmens hat Apple sie auch im App Store bemerkt. Die MeWe Social Network App wurde letzte Woche wegen einiger Wortschwallereignisse, die das Unternehmen in den AGB verpasst hat, gezogen. Die App wurde repariert und sollte heute oder irgendwann in dieser Woche wieder im App Store sein.

Google+-Nutzer migrieren weiterhin auf das MeWe-Sozialnetzwerk, und das wird sich wahrscheinlich bis zu seinem Abschaltdatum am 2. April fortsetzen.

Den original Bericht „MeWe social network grew 400% in 2018 with rapid growth predicted for 2019“ findet ihr bei Techaeris.

Mich findet ihr natürlich ebenfalls auf Mewe:
Meine MeWe Page
Mein MeWe Profil (dort findet ihr natürlich noch viele andere Gruppen von mir.
MeWe Support (Deutsch-inoffiziell)

lll

Bild von https://wallpaperplay.com

Google+ exportieren zu WordPress & Blogger

Wie ihr wisst könnt ihr alle eure Google+ Daten und natürlich auch von anderen Produkten von Google über Google Takeout herunterladen. Darüber habe ich natürlich auch schon berichtet.

Seit kurzem gibt es jedoch ein weiteres Tool und dieses heißt „Google+ Exporter“ von Friends+Me für Windows, MacOS und Linux.

Wenn ihr es installiert habt, müsst ihr nur noch euer Google+ Profil mit dem Exporter verbinden. Danach könnt ihr euer Profil inkl. Kommentare (auch private Beiträge) herunterladen. Wer möchte kann auch einfach nur die Bilder auswählen. Wenn ihr Sammlungen (Collections) habt, könnt ihr diese separat downloaden.

Speichern könnt ihr die Daten als Blogger, WordPress 4.x, WordPress 5. oder JSON-Datei. Mit diesen Dateien könnt ihr eure Beiträge und Kommentare einfach bei Blogplattformen hochladen. Beachtet aber, dass das Prüfen einiges Zeit in Anspruch nehmen kann.

Es ist auch darauf hinzuweisen, dass ihr nur 800 Beiträge exportieren könnt. Wer mehr Beiträge hat muss ich die Lizenz für einmalig 19,99 Dollar kaufen. Wenn ihr eure Beiträge nicht auf eine Blogplattform hochladen möchtet solltet ihr eher auf Google Takeout zurück greifen.

Google+ Exporter

Screenshot